Aktuell - Tanz - Ball - Workshop - Kurse - Ballett

Die aktuellen Nachrichten über Tanz und Ballett Workshops und Kurse in Sachsen.

Dresden Frankfurt Dance Company 2016/17

 DRESDEN FRANKFURT DANCE COMPANY - Dominik Mentzos Das Repertoire der Dresden Frankfurt Dance Company wird in der Saison 2016/17 maßgeblich von den Werken des Künstlerischen Leiters Jacopo Godani geprägt sein. Er ist seit der Spielzeit 2015/2016 der Künstlerische Direktor und Choreograf der Dresden Frankfurt Dance Company. Sein Ziel ist es, eine neue choreografische Sprache zu entwickeln, die psychische Herausforderung und Virtuosität einbezieht und verlangt. Es werden sich im Tanz traditionelles Erbe und zeitgenössisches Denken vermischen.

2016 wird das Salsa-Jahr in Dresden

Salsa begeistert mit Feuer, Leidenschaft und heißen Rhythmen Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Vom 27. bis 29. Mai bringt zum fünften Mal das Salsa-Festival die Schönheit, Leichtigkeit und Faszination des Salsa nach Sachsen. Weltbekannte Künstler präsentieren unvergessliche Shows  im schönsten Ballsaal des Freistaats, dem berühmten Dresdner Ball- und Brauhaus Watzke und verwandeln den Purobeach und das Bailamor in ein internationales Tanzparkett.

Mozart-Briefe - Ballett von Reiner Feistel

Wolfang Amadeus Mozart wird gerade in seinen Briefen lebendig, die neben seinen musikalischen Werken zu den wichtigsten Zeugnissen des Komponisten gehören. Sie bringen sein mitreißendes und tief empfindendes Wesen zum Ausdruck und geben Einblicke in sein Wirken und Sein. Diese Schriftstücke stellen bereits selbst in ihrer Vielsprachlichkeit, mit ihren Sprachspielen, Reimen oder spiegelverkehrten Formulierungen eigene Kunstwerke dar.
Reiner Feistel, Chefchoreograf des Balletts Chemnitz, taucht bei der neuen Ballettinszenierung tief in den Kosmos dieses Menschen, der stets im Spannungsfeld zwischen Wunderkind und „bereits zu Lebzeiten Vergessenen“ (Volkmar Braunbehrens – Musikwissenschaftler, Mozart-Forscher und Publizist) stand ein, dessen Leben zwischen Not und Heiterkeit changierte und sich immer auch über das Verhältnis zwischen Eros und dem allgegenwärtigen Tod definierte. Feistel holt das gängige Mozartbild vom Podest und lässt Mozart in der damaligen wie auch in unserer heutigen Zeit neu lebendig werden.

SILENT MOVIES, Stumme Illusionen 

Tanzabend von Carlos Matos

Miit dem tragikomischen Tanzabend «Silent Movies» begibt sich Carlos Matos zurück in die Jahre des beginnenden 20. Jahrhunderts, in die aufregende Zeit des Stummfilms, dessen besonderer Ästhetik er sich mit seiner ebenfalls nonverbalen Kunst des Tanzes nähert. Denn was macht den besonderen Reiz des Stummfilms aus?