"Die Tänzerin von Auschwitz" - Letzte Aufführung im Theater Nordhausen

Die jüdische Tänzerin und Tanzlehrerin Roosje (Rosa Regina) Glaser tanzte in Auschwitz um ihr Leben. 1942 ging sie nach dem Überfall der Hitler-Wehrmacht auf die Niederlande in den Untergrund, wurde aber von ihrem Ehemann verraten und 1943 nach Auschwitz deportiert. Hier war sie abkommandiert zur Zwangsarbeit in der Munitionsfabrik "Union", wo sie einen der SS-Offiziere näher kennen lernte. Sie schlug ihm vor, abends für SS-Leuten zu singen und zu tanzen. Bald unterrichtete sie ihre Peiniger in Gesellschaftstanz, wurde Funktionshäftling und konnte so überleben.

Am Theater Nordhausen führen Bianca Sue Henne und Jutta Ebnother Tanz, Figurentheater und Schauspiel zu einem Theaterabend zusammen. Der Abend inszeniert das Schicksal von Rosa Glaser, die in Auschwitz um ihr Leben tanzte, in eindringlichen und berührenden Bildern.

Termin: 20. Juni 2016 um 19.30 Uhr, Theater Nordhausen