LOLA TANZT - Eine kleine Komödie über das Alter und andere Laster

Flamenco und Theater kombiniert, erfrischend anders: Das Buch von Carsten Linke entstand für Sabine Jordan nach dem Buch "Der König und die Tänzerin" von Catherine Hermary-Vieille. Eine Geschichte über die echte Tänzerin Lola Montez (1821–1861), die vor allem als klassische Femme fatale in die Historie einging. Sie verzauberte einen ganzen Kontinent und wusste die Reichen und Mächtigen um den Finger zu wickeln. Zu ihrer Zeit war Lola Montez in ganz Europa für ihre Tanzkunst, noch mehr jedoch für ihre Skandale bekannt. Bayernkönig Ludwig I. und der Komponist Franz Liszt waren ihr verfallen, unzählige Liebhaber erlagen ihrem Charme.

Dass sie mit diesem Stoff irgendwann einmal arbeiten würde, war der Dresdner Flamenco-Tänzerin Sabine Jordan schon lange klar. "Natürlich findet sich in diesem Stück der Flamenco plötzlich in einer untergeordneten Rolle wider, wird dabei aber dramaturgisch sehr genau gesetzt. So entsteht Raum für Schauspiel und begleitende Musik" und eine Geschichte, die irgendwie auch mit Dresden zu tun hat. In der kleinen Spielstätte Pampelmuse im Boulevardtheater kommt LOLA TANZT am 19.Januar 2018, 20:00 Uhr zur Uraufführung. Informationen und Tickets:  www.boulevardtheater.de

Uraufführung am 19. Januar 2018, 20:00 Boulevardtheater Dresden I Pampelmuse

Hier Tickets online kaufen!