Der Dresdner Stadtrat stimmte in seiner Sondersitzung am Montag, 27.5.2019 zu, den Erbbaurechtsvertrag für die Villa Bautzner Straße 107, ehemals Wigman-Tanzschule und Wohnhaus der Tänzerin und Choreografin Mary Wigman, mit dem Verein Villa Wigman für Tanz e. V. abzuschließen!

Der Verein gründete sich 2016, um den Verkauf des geschichtsträchtigen Hauses zu verhindern und eine Umnutzung als Produktionshaus für die Freien Tanz- und Theaterschaffenden in Dresden in die Wege zu leiten. Nun setzte sich im Ausschreibungsprozess zur Vergabe eines Erbbaurechtsvertrages das Nutzungskonzept des Vereins Villa Wigman für TANZ e.V. im Stadtrat mit großer Mehrheit durch. 

Die Planungen für die zukünftige kulturelle Nutzung und die notwendigen Sanierungsmaßnahmen sind angelaufen. Die Vorhaben werden vom Kulturamt der Stadt Dresden durch eine Institutionelle Förderung sowie anteilig aus dem Förderprogramm „TANZPAKT Stadt-Land-Bund“ für HELLERAU und Villa Wigman für TANZ e.V. begleitet.
www.villa-wigman.de