Giselle von David Dawsons

Ensemble-Giselle_Foto-Costin-RaduDas Ballett "Giselle" in Dawsons Choreografie und zur Musik von Adolphe Adam ist ab 1. April 2015 wieder auf der Bühne der Semperoper zu erleben. In der ergreifenden Geschichte vom schmerzlichen Verlust einer ersten großen Liebe wird Julia Weiss ihr Giselle-Debüt geben. In weitere Rollen tanzen bei der Wiederaufnahme Raphaël Coumes-Marquet (Albrecht), Jiří Bubeníček (Hilarion), Svetlana Gileva (Bathilde) und Elena Vostrotina (Myrtha).

>> Julia Weiss -Portrait

BACH – YU RAM GI

Episode 4 von WUNDER OPUS 5
OPER DYNAMO WEST

Der berühmte Komponist Johann Sebastian Bach ist 1750 in Leipzig verstorben, aber 2014 tauchen Spuren eines lebendigen Bachs in Korea auf.
Hat Bach, der Vater der Musik, eine Zeitreise gemacht? Das Team von BACH – YU RAM GI begibt sich mit einer Videokamera auf die Spuren Johann Sebastian Bachs nach Leipzig und Gwangju in Korea. Dabei stoßen sie auf die unterschiedlichsten Menschen: Egal ob begeistert, fachkundig oder indifferent -

...

Inklusive Tanztheaterfreizeit der Semperoper Junge Szene

In diesem Jahr feiert die Semperoper Junge Szene mit ihrer Inklusiven Tanztheaterfreizeit ein kleines Jubiläum: Bereits zum fünften Mal und mit immer größerer Resonanz aus dem ganzen Bundesgebiet findet die Kooperation mit dem Sächsischen Cochlear Implant Centre (SCIC) an der Uniklinik Dresden statt und bietet schwerhörigen Jugendlichen und normalhörenden jungen Menschen ein gemeinsames  Tanztheaterprojekt an. Von 6. bis 11. April

...

Forsythe Company im Frankfurt LAB

Vom 5. – 8. März, jeweils um 19:30 Uhr präsentiert die Forsythe Company einen dreiteiligen Abend der Forsythe TänzerInnen/ChoreografInnen Nicole Peisl, Jone San Martin, Cyril Baldy und Josh Johnson im Frankfurt LAB.

Der Abend beginnt mit der Choreografie Vielfalt, in welcher Nicole Peisl mit zwei Tänzerinnen die Gegebenheiten einer Performance hinterfragt. Anschließend ist die Installation Ro Sad é zu erleben, eine romantische Geste eines Objekts von SAD

...

LEIPZIGER BALLETT AUF SPURENSUCHE IM GESCHWISTER-SCHOLL-HAUS

Der neunte Teil der Reihe „TANZ IN DEN HÄUSERN DER STADT“ führt das Leipziger Ballett am FREITAG, 27. FEBRUAR, 20 UHR,  in das geschichtsträchtige Geschwister-Scholl-Haus. Die Company begibt sich auf die Spuren des Werkbund-Architekten Fritz Schumacher. Sein 1910 errichtetes Gebäude in der Ritterstraße diente drei Jahrzehnte als Sitz der ersten deutschen Handelshochschule und beherbergt heute das Institut für Kunstpädagogik der

...

Großer Tanzball der LAUSITZER RUNDSCHAU

Tanzball-Cottbus-2015Stargast Isabel Edvardsson wird Publikum verzaubern / Große Nachfrage nach Tickets
Ob sinnlicher Rumba, flotter Discofox oder verheißungsvoller und leidenschaftlicher Tango – bereits zum sechsten Mal haben tanzfreudige Gäste aus Nah und Fern Gelegenheit beim „Großen Tanzball der LAUSITZER RUNDSCHAU“ in festlicher Atmosphäre das Tanzbein zu schwingen und einen stimmungsvollen Abend zu verbringen.

Jury nominiert fünf Produktionen für den 1. SÄCHSISCHEN TANZPREIS

Bekanntgabe des Gewinners bei feierlicher Verleihung am 29. April 2015
Auf Anregung des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst des Freistaates Sachsen gibt es seit Januar 2014 den URSULA-CAIN-PREIS – DER SÄCHSISCHE TANZPREIS. Er wird gefördert von der Sparkassen-Versicherung Sachsen und ausgerichtet vom LOFFT – DAS THEATER. Am 29. April 2015 wird der mit 10.000 € dotierte Preis nun zum ersten Mal vergeben. Im Jahr 2014

...

MASHED POTATO

mashed-potatoIn MASHED POTATO spielen vier Tänzer auf der Bühne 1000 kleine Alltagsbehauptungen auf pop-absurde Art. Mal bissig, mal bitter, mal sauer, mal sarkastisch, dann wieder leicht und luftig. Am Ende steht die Antwort auf die nicht gestellte Frage: Ja, heute gibt es noch mal Kartoffeln! Eine skurrile Reise durch die kleinen und großen Hindernisse des Alltags, die von der Behauptung ausgeht, dass es für jede Schwierigkeit ein Muster und für jedes Problem eine Lösung gibt. Und wenn es

...

Leipziger Juristenball 2015

Leipziger JuristenballAnlässlich der 1000 jährigen Ernennung der Stadt Leipzig findet am 7. März 2015 im Neuen Rathaus Leipzig der 23. Leipziger Juristenball statt, zu welchem der Leipziger Anwaltverein gemeinsam mit dem Berliner Anwaltsverein und den Landesanwaltsverbänden der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen einlädt.

Auf sie wartet ein niveauvolles Unterhaltungsprogramm u.a. mit dem sensationellen Dresdner Salonorchester, das auf ein

...

Leipziger Opernball am 31. Oktober 2015 unter dem Motto „Shalom Israel“

Der diesjährige Opernball steht ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland vor 50 Jahren. Daher werden hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur beider Partnerländer in Leipzig erwartet.
Bereits zum dritten Mal präsentiert die Porsche AG das wichtigste und größte gesellschaftliche Ereignis Leipzigs. Insgesamt werden mehr als 2000 Gäste

...

Yes we can’t (Wiener Fassung)

yes-we-cant by Dominik MentzosDas Spektakel des Ringens um die außergewöhnliche Darbietung wird jederzeit vom Angstgespenst des Scheiterns heimgesucht. Die absichtsvolle Inszenierung des Malheurs in »Yes we can’t« spiegelt den von Beckett in die Worte ›Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.‹* gefassten Entschluss, nimmt die Fassade des ausgezeichneten Darbietungsniveaus auf ironische Weise zurück und enthüllt, dass sie zwangsläufig unhaltbar und immer unvollkommen ist.

Ab 5.

...

„OTHELLO“ – Mario Schröder

Foto_Kirsten_NijhofBallett von Mario Schröder | Choreografische Uraufführung
Was kann einen Menschen dazu bringen, das zu vernichten, was er am meisten liebt? Diese Frage steht im Zentrum der Tragödie »Othello, der Mohr von Venedig«. Shakespeare erzählt die Geschichte eines Afrikaners, der wegen seiner militärischen Fähigkeiten für die Wirtschaftsmacht Venedig bei der Verteidigung ihrer Handelswege unentbehrlich wird. Die Steilkarriere des farbigen Generals und seine Verbindung mit der

...

TANZ IN DEN HÄUSERN DER STADT

Im Februar 2015 begibt sich die Company auf die Spuren des Werkbund-Architekten Fritz Schumacher. Sein 1910 errichtetes Gebäude in der Ritterstraße diente drei Jahrzehnte als Sitz der ersten deutschen Handelshochschule und beherbergt heute das Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig. Seit 1948 trägt das herausragende Beispiel der Reformarchi-tektur den Namen des Widerstandsgeschwisterpaares Sophie und Hans Scholl.

Semperoperball - Neues Motto - "Dresden heißt: die Welt Willkommen"

Am 30. Januar jährt sich zum 10. Mal der Semperoperball. Er steht ganz aktuell unter dem Motto: "Dresden heißt: die Welt Willkommen!" und wird mit einem bunten und internationalen Programm die Gäste aus der ganzen Welt begrüßen. Es werden beispielsweise Grüße aus Sibirien mit der Tanzgruppe "Baikal", die in Russland geborene und international gefragte Sopranistin Aida Garifullina, der weltbeste Bass-Sänger Georg Zappenfeld und

...

DANCE TRANSIT: PRAHA.LEIPZIG.DRESDEN

FESTIVAL TAnz

2015 verbinden sich HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, das LOFFT Theater Leipzig und das Theater Ponec zusammen mit dem Theater Archa Prag zu einem in allen drei Städten stattfidenden Tanzfestival. DANCE TRANSIT startet in der tschechischen Hauptstadt am 08. Februar und läuft bis zum 12. Februar. In Leipzig fidet das Festival am 28. Februar statt und endet in HELLERAU mit Performances vom 27. Februar bis 06. März.

Tanja – Life in Movement

Nach dem großen Kinoerfolg ist der Tanzfilm des Jahres nun ab 1.11.14 auch auf DVD erhältlich!  In englischer OV und deutsch untertitelter Fassung mit umfangreichem Bonusmaterial (40 Minuten).  Visuell beeindruckende und berührende Hommage an die in Deutschland geborene Tanja Liedtke. International als Tänzerin und Choreografin gefeiert, wurde sie nur 29jährig zur Leiterin der berühmten Sydney Dance Company ernannt. Ein Film, der nicht nur Tanzfans begeistert. Weil die

...

ODYSSEE TEIL 1 – GEHEN LASSEN

odysseeSÜDSTAATLER (LEIPZIG)
Der Klotz am Bein heißt Liebe. Geh, wenn du kannst!
Das Stück ist der erste Teil einer Trilogie, die die Irrfahrten des Odysseus erzählt. Am Anfang steht die Liebe Kalypsos, der Odysseus nicht entfliehen kann. Aber er weiß, dass er dort, wo er so sehr geliebt wird, nicht hingehört. Die Inszenierung versucht genau das zu erzählen: loslassen können. Bei aller Liebe jemanden gehen lassen.

WERKSTATT: KAFKA – DER BAU

Kafka - Loftstefan prochnow
„Vertrauen kann ich nur mir und dem Bau. Das hätte ich früher bedenken und für den Fall, der mich jetzt so beschäftigt, Vorsorge treffen sollen. Aber das Schönste an meinem Bau ist seine Stille. Plötzlich einmal kann sie unterbrochen werden und dann ist alles zu Ende. Vorläufig aber ist sie noch da.“ (Franz Kafka)

Unter einer unscheinbaren Moosschicht verbirgt sich ein wundersames System aus Gängen und Höhlen. Der Abstieg führt an einen verlassenen Ort

...

LUXIVAL - RAIN

Luxuval 2015Bernard Baumgarten
Diese schmerzhaften, glücklichen und unschuldigen Momente – wo sind sie geblieben? Die Zeit fliegt an uns vorbei und mit ihr verschwinden Gefühle, Bilder und Wörter. Was bleibt? Heute? Morgen?
Rain handelt von diesen Momenten kurz vor dem Regenfall, wenn die Atmosphäre glüht, wenn wir uns selbst gegenüberstehen, oder den Menschen, die uns umgeben.

LUXIVAL: DREI KURZSTÜCKE

TROIS C-L
Wir zeigen drei atemberaubende Kurzstücke aus Luxemburg an einem Abend. Anschließend laden wir Sie herzlich zu einem Empfang mit Ausstellungseröffnung und Videoinstallation.
Giovanni Zazzera - IF I
Aufgrund unserer Entscheidungen und Taten formieren sich im Laufe unseres Lebens unterschiedliche Wege, die wir begehen können - sofern wir uns zu diesem Schritt entscheiden. Diese von uns selbst erschaffenen, teilweise vorgegebenen oder vom Schicksal eingeleiteten Wege

...