Den Deutschen Amateurtheaterpreis „amarena 2016“ gewinnt das Leipziger Tanztheater

Ich bin.. Szenefoto by Rolf ArnoldMit dem Stück  „Ich bin. Aber ich habe mich noch nicht.“ von Bettina Werner und der Juniorcompany der Älteren konnte das Leipziger Tanztheater wieder den deutschen Amateurtheaterpreis nach Leipzig holen. Bereits zum zweiten Mal wurde es amarena-Preisträger. Von drei nominierten Inszenierungen im Bereich „Musik-, Tanz- oder Bewegungstheater“ gewann ihr Tanzstück "Ich bin. Aber ich habe mich noch nicht." den bundesweiten Wettbewerb, den der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) zum nunmehr vierten Mal ausrichtete.

 

Von insgesamt 130 Theatergruppen und Theatermachen wurden in diesem Jahr Produktionen für den amarena-Preis eingereicht. Das Gewinnerstück ist am 11. und 12. Juni 2016 wieder im Schauspiel Leipzig zu sehen und im Rahmen des amarena-Festivals zur offiziellen Preisverleihung vom 22. bis 24. September 2016 erneut in Offenbach/Main.

In der Nominierungsbegründung des BDAT-Kuratoriums heißt es über das Stück: „Digital Natives wachsen in zwei Welten auf, der realen und der virtuellen. Doch wer bestimmt, welche Welt die reale ist, wo sich doch die virtuelle viel lebensbestimmender anfühlen kann? Die Choreografin Bettina Werner begab sich mit fast 30 Jugendlichen auf Erkundungen zwischen diesen beiden Welten. Entstanden sind beeindruckende Bilder, die von Gedanken und Gefühlen zwischen youtube, facebook, instagram, der ersten Liebe und den schier unzählbaren Möglichkeiten an der Schwelle zum Erwachsenwerden erzählen. Die Company überzeugt mit theatraler Präsenz, tänzerischem Können und einer starken Ensembleleistung.“

„2016 ist ein ganz besonderes Jahr für das Leipziger Tanztheater. Nach der Entscheidung des Stadtrates für unseren neuen Standort auf dem Spinnereigelände folgt mit dem amarena-Preis nun ein weiterer wichtiger Impuls für die Amateurtheaterarbeit und die Freie Szene Leipzig. Wir danken dem BDAT und der siebenköpfigen Expertenjury für die Auszeichnung mit überregionaler Strahlkraft und freuen uns, dass unsere künstlerische und pädagogische Leistung für inzwischen über 400 Tänzerinnen und Tänzer im September mit dem amarena-Preis in Offenbach gewürdigt wird“, fasst Gundolf Nandico nach Bekanntgabe der insgesamt fünf amarena-Preisträger im Rahmen der Pressekonferenz des BDAT am 13. Mai 2016 zusammen.

[Szenenfoto "Ich bin. Aber ich habe mich noch nicht." von Bettina Werner mit der Juniorcompany der Älteren (Foto: Rolf Arnold)]