PREMIERE: SCRATCHING

Scratching by Johannes SetzerAm 10. Februar 2016 feiert das neue Tanzstück „Scratching“ mit der Company des LTT Premiere. Das Debüt-Stück von Johannes Setzer, Claire Wolff und Fabian Herbolzheimer beleuchtet aktuelle Konsummuster und die Sehnsucht nach dem guten Gewissen. Mit „Scratching“ präsentiert das Leipziger Tanztheater erstmals eine von LTT-Tänzern entwickelte und umgesetzte Produktion. Mit Unterstützung ihres künstlerischen Leiters, Alessio Trevisani, haben Setzer und Wolff  das Stück seit Anfang 2015 gemeinsam mit Fabian Herbolzheimer entwickelt.

Vegane Restaurants sprießen wie Pilze aus dem Boden, Bio- und Fairtrade-Marken erobern die Ladenregale, Superfoods sind in aller Munde. „Gute“ Lebensmittel – biologisch angebaut, nachhaltig produziert und fair gehandelt – sind so gefragt wie nie. Nicht nur, weil sie Gesundheit versprechen, sondern auch, weil sie die skrupellose Konsumwelt ein Stück besser
machen können. Oder nicht? Aktuelle Konsummuster bringen beispielhaft zum Vorschein, was den modernen und bewussten Menschen beschäftigt. Die ständige Gewissensfrage zwischen der Aufgabe, diese Welt zu retten und dem Rückzug in ein komfortables Leben beleuchtet die Company des Leipziger Tanztheaters (LTT) im Debüt-Tanzstück „Scratching“ von Johannes Setzer, Claire Wolff und Fabian Herbolzheimer. Unterstützung erhält das Regie- und Choreografie-Trio von Choreograf Alessio Trevisani.

Weitere Aufführungen sind am 11. und 12. Februar 2016, jeweils um 20 Uhr, im Werk 2 in Leipzig zu sehen.
Am 11. Februar 2016 wird es zudem im Anschluss an die Vorstellung noch ein Publikumsgespräch mit dem Choreografen- und Regie-Trio sowie mit Choreograf und Mentor Alessio Trevisani geben.