Tanzportrait

„temporaere theater“

„temporaere theater“ ist ein offenes Kunstprojekt, gegründet von dem in Berlin lebenden Choreografen Alexey Kononov. Alexey Kononov studierte Ballett an der Vaganova Akademie in Sankt Petersburg, anschließend Choreografie an der Staatl. Akademie in Moskau.

ADRIENNE CANTERNA-THOMAS – Co-Regie und Tänzerin

Die 25jährige Adrienne Canterna absolvierte ihre Ausbildung an der Kirow Academy in Washington D.C. Als Tänzerin trat sie in den USA, Europa, Australien und Asien auf, u.a. als Gamzatti in „La Bayadere, als Kitri in „Don Quixote“ oder als Zuckerfee im „Nussknacker“. Sie arbeitete u.a. am „Universal Ballet“ in Seoul, Korea, dem „Washington Ballet“ oder dem zeitgenössisch ausgerichteten „Complexions Contemporary Ballet“. Sie war Gast bei der „Gala des Étoiles“ in Montreal, Kanada, und trat als Solistin bei Placido Domingos „Tribute to the Washington Opera“ auf.

Jomdance-Bühnentänzerin Amani

Seit 2008 widmet sich Amani hauptberuflich dem Bauchtanz. Sie ist Leiterin der „AmaniDance“-Bauchtanzschule im TanzZentrum Dresden. Im März 2012 schloss sie erfolgreich ihre Ausbildung zur jomdance-Bühnentänzerin ab.

Anton Adassinsky

A.Adassinsky Nutcracker FotoA-Bogodist

Anton Adassinsky wurde im Jahre 1959 im sibirischen Krasnojarsk (UdSSR) geboren.

Seine künstlerische Karriere begann im jugendlichen Alter mit Kurzgeschichten, Gedichten und an der Gitarre. In den achtziger Jahren wurde er in Leningrad Mitglied der Clowns-Gruppe LICEDEI und trat mit der Rocktheater-Band AVIA auf, bevor er seine eigene Gruppe gründete.

Bella la Paola - Flamenco - Schönheit. Temperament. Leidenschaft

Bella la Paola tanzt Flamenco seit ihrer Kindheit und ist seit Jahren eine begehrte Interpretin zu den großen spanischen und internationalen Flamenco-Festivals.

Ihr Stil ist ausdrucksstark und modern, tänzerisch spannend, erotisch und unverwechselbar.

Sie ist am 15.01.2012 zu Gast in der Reihe musikzwischendenwelten in Dresden.

Concha Jareño: Spanischer Tanz

Concha-Jareno-La-FactoriaMadrilenin, ausgebildet in spanischem Tanz, ausgezeichnet mit dem spanischen Nationalpreis für Flamenco “Matilde Coral y Mario Maya” von Córdoba 2007. 

2008 folgt die Uraufführung der Stücke "Algo" und "Simplemente Flamenco”.   
Gewinnerin des Preises für die beste Solo-Choreografie in dem Wettbewerb für Choreografie und spanischen Tanz und Flamenco von Madrid.
Außerdem erhält sie 2008 den zweiten Preis im Wettbewerb “Cante de las Minas” für Flamenco-Gesang.

Ghejaria - Oriental Bellydance

ghejaria-bauchtanz

Ghejaria ist eine Vollbluttänzerin, geschmeidig, sinnlich und weiblich. Wenn sie tanzt, übertragen sich ihre unbändige Lebensfreude, ihr Bauchgefühl und ihre ansteckende Energie auf ihre ganze Umgebung.

HEIKE HENNIG & Co - Opern- und Tanztheaterensemble

Das internationale Ensemble HEIKE HENNIG & Co wurde 2000 von Heike Hennig und Friedrich U. Minkus in Leipzig gegründet. Gemeinsam mit über 150 Künstlern verschiedener Genres von Architekten bis zum Videokünstler realisierten HEIKE HENNIG & Co zahlreiche Bühnenproduktionen und interdisziplinäre Kunstprojekte. HEIKE HENNIG & Co hat seit 2005 an der Oper Leipzig seine Heimat-Spielstätte, wo sie durch ihre unkonventionellen Grenzgänge zwischen Musik, Tanz, Theater und Neuen Medien bekannt geworden sind.

Julia Weiss - Solistin Semperoper Ballett

Julia Weiss Foto Ian WhalenJulia Weiss wurde in Mulhouse in Frankreich geboren und an der Ballettschule der Pariser Oper ausgebildet. Beim Semperoper Ballett ist sie seit 2011 engagiert, seit 2012 als Solistin. Vorherige Stationen waren das Ballett Mainz (2009 bis 2011), das Ballet du Rhin (2004 bis 2009) und das Ballet National de Paris (2003 bis 2004).

Zu ihrem Repertoire zählen unter anderem:
The Vertiginous Thrill of Exactitude, Enemy in the Figure, Neue Suite (W. Forsythe); Spazio-Tempo (J. Godani);  Romeo und Julia »Amme« (P. Touzeau); 8 Duos for Two Dancers (M. Spradling); Noces, Vertigo Maze, Cinderella, Josephs Legende (S. Celis); Giselle (D. Dawson); Sie war schwarz (M. Ek); Cacti (D. Ekman);  Walking Mad (J. Inger); Bella Figura (J. Kyliàn); Minus 16 (O. Naharin);

Katja Erfurth

Katja Erfurth ging als Absolventin der Palucca Schule Dresden an das Ballett der Sächsischen Staatsoper Dresden. Seit 1997 ist sie freiberuflich tätig und eine der profiliertesten und erfolgreichsten Tänzerinnen und Choreografinnen in Sachsen. Besondere Aufmerksamkeit und viele Aufführungen fanden ihre Soloabende. Zuletzt entstanden die Inszenierung „mascara“ - Ein Körpertheater mit Masken und der Soloabend „Die Tänze der E.“, für den namhafte Choreographen der Ausdruckstanztradition Soli für sie kreierten.

KENTARO!!

KENTARO!! zählt heute zu den bekanntesten Hip Hop Tänzern und jungen Allround-Talenten Tokios und arbeitet neben seiner internationalen Karriere als Tänzer auch als DJ und Autor von Theaterstücken.

Am 15. Dezember 2011 ist er zu Gast in der fabrik Potsdam.



Laila El Jarad

Tänzerin und Choreografin

Orientalischer Tanz

Kontakt

La Caminada Tanzstudio/Laila El-Jarad
Berlin
Telefon: 0306949744

 Laila Nahara- Bauchtanz in Sachsen

Bauchtanz- Ästhetik pur

Ästhetik pur...

Bauchtänzerin mit viel Ausstrahlung, Fantasie und spezifischem Charakter. Zu engagieren für die niveauvolle besondere Feierlichkeit vieler Art. Kleine und größere Shows - Solo, mit Märchenerzählerin und (oder) Tanzensemble buchbar.

Lina Linada

tanzt seit vielen Jahren, zuerst Jazzdance, Flamenco und dann Orientalisch.
Zum Tribal kam Lina Linada eher zufällig. Nach einem Workshop bei Anya Naima, Analyse der Bewegungen Rachel Prices, intensiver Literaturrecherche und viel viel Übung lernte sie diese Tanzform lieben und ließ ihre Schülerinnen erfolgreich daran teilhaben.

Nicolas Le Riche

Nicholas-Le-Riche / Oper Leipzig

Er gehört zu den echten französischen Tanz-Stars: Nicolas Le Riche ist einer der wenigen „étoiles“ des Balletts der Pariser Oper, der größten und wichtigsten Ballett-Company Frankreichs. „Étoile“ (‚Stern’), das bezeichnet nicht nur die ranghöchste Stufe in der Pariser Company als Solo-Tänzer, sondern bedeutet auch Vorbildfunktion für die Company zu haben und diese zu repräsentieren.

Nightmare Before Valentine

Nightmare Before Valentine ist eine frei arbeitende Tanzkompanie aus Berlin, die in wechselnden Zusammensetzungen arbeitet. Anliegen ist es, den zeitgenössischen Tanz aus seinem stigmatisierten Umfeld herauszuholen und für einen breites Publikum zugänglich zu machen. Jedes Tanzstück wird speziell für einen konkreten Ort oder Raum konzipiert. Raum, Choreografie und Publikum bilden eine Einheit, in dem das Publikum integraler Bestandteil ist.

Pavel Alekhin und Makhina Dzhuraeva

Pavel Alekhin und Makhina Dzhuraeva sind Studenten der Schule von Anton Adasinskiy, der mit dem DEREVO Tanztheater am Festspielhaus Hellerau in Dresden beheimatet ist. Sie fanden in ihrer russischen Heimat ganz eigenständige Wege zum Tanz, sind inzwischen aber in vielen Bühnenproduktionen von DEREVO gemeinsam zu sehen. Mit ihren ersten Soli beweisen sie ihre starke Bühnenpräsenz.

Pina Bausch

Pina Bausch wurde 1940 in Solingen geboren und verstarb am 30.06.2009 in Wuppertal. Sie hat mit ihren Choreografien den Tanz aus seinen alten Formen herausgeführt. Als Leiterin des Wuppertaler Tanztheaters hat sie den neuen Begriff des Tanztheaters geprägt.

Raphaël Coumes-Marquet

Raphaël Coumes-Marquet beendet seine Karriere als Erster Solist in Aaron S. Watkins Semperoper Ballett 2015 und wird künftig als Ballettmeister für die Dresdner Company arbeiten.

Vita

RASTA THOMAS - Choreographie, Tanz und Regie

Der Choreograf und Kopf der Compagnie, Rasta Thomas, stammt aus Kalifornien und ist selbst ein Ausnahmetalent. Der Amerikaner begann seine Ausbildung an der renommierten Kirow Academy in Washington D.C., wo der damalige Direktor Oleg Vinogradov schnell auf ihn aufmerksam wurde. 1995 wurde er Mitglied des „Jeune Ballet de France“.

Reiner Feistel

Reiner Feistel wurde 1958 in Altenburg / Sachsen geboren. Von 1973 – 1978 studierte er an der Fachhochschule für Tanz in Leipzig. Seit 1978 tanzte er am Staatstheater Dresden und seit 1984 als Solist an der Staatsoper Dresden. Er tanzte Haupt- und Nebenrollen in z.B. Coppelia, Schwanensee, Dompteur, Lear, The Moor`s Pavane, Romeo und Julia, La Fille mal gardèe, Mozart und Themen aus „Wie es Euch gefällt“ sowie Rot und Schwarz.