2000 gründete Heike Hennig mit Friedrich U. Minkus ihr genreübergreifendes Ensemble HEIKE HENNIG & Co mit internationaler Besetzung. Sie entwickelte zahlreiche Choreographien und Musik-Tanz-Theater-Stücke in eigener Regie. “Zeit - tanzen seit 1927” wurde für KINO, ARTE und ZDF von Trevor Peters als “Tanz mit der Zeit” verfilmt. Heike Hennigs Arbeiten sind seit 2005/6 tragender Bestandteil der Veranstaltungsreihe OPER LEIPZIG UNPLUGGED. In Theater- und Operninszenierungen arbeitete sie mit Regisseuren wie Paul Binnerts und dem Dramaturgen Dr. Jochen Kiefer in “Der Mann, der...” für das Neue Theater und  in  Händels “Alcina” für die Händelfestspiele Halle. Mit der Tanzoper “Rituale” und der Inszenierung “Timeless” im Neuen Museum Berlin begann 2008/9 die Zusammenarbeit mit Wolfgang Katschner als Musikalischer Leiter der LAUTTEN COMPAGNEY Berlin.

Als herausragende Vertreterin des zeitgenössischen Tanzes wurde Heike Hennig 2008 in die 50 Porträts (de/en Stand 10/2007) der Tanzplattform Deutschland  aufgenommen. Ihre Inszenierung Rituale wurde  mit dem Leipziger Bewegungskunstpreis 2009 ausgezeichnet.

Inszenierungen, Choreografien:

  • Fremde Teil 1-3 (2001/2)
  • soshamma (2003)
  • still. (2003)
  • Estha (2004)
  • Mendelssohn (2004)
  • Harzer Roller (2005)
  • ZEIT – tanzen seit 1927 (2005/6)
  • Begegnungen mit Bach (2006)
  • ZeitSprünge (2007)
  • Der Mann, der... (2007)
  • Tanz mit der Zeit kino / arte / zdf (2007/8)
  • oper unplugged Zyklus no 1-4 (2007/8)
  • Alcina (2008)
  • Peter Pan (2008)
  • Rituale (2009)
  • Timeless (2009)
  • Maria XXX (2010)

Weitere Infos